Fastnacht mit der Partnerschule

Über 100 Schüler der 3. und 4. Klassen der Grundschule Wahlen warteten am späten Vormittag auf ihre französischen Gäste. Es hatten sich etwa 130 französische  Kinder der beiden Grundschulen Volmerange- les-Mines und Kanfen angesagt.

Mit einem Riesentransparent und einem Willkommenslied wurden die französischen Gäste begrüßt. Nach dem ersten Kennenlernen in den Klassenräumen und der Überreichung der Gastgeschenke, war die erste Hürde einmal genommen. Die Kinder begaben sich in kleinen Gruppen in die Gastfamilien. Hier hatten die französischen Gäste Gelegenheit Einblick in das Leben von deutschen Haushalten zu erhalten. Das Mittagessen verlief meist zügig und bald brach man verkleidet wieder zur Kulturhalle auf. Hier sollte die französischen Gäste ein reichhaltiges Fastnachtsprogramm erwarten.

Durch das Programm führte die Grundschullehrerin Katja Brandstätter. Unterstützt wurde sie von vielen kleinen Akteuren aus dem Karenvalsverein Wahlen, wie z.B. der Mini- und der Kindergarde, dem Funkenmariechen Selina und dem diesjährigen Kinderprinzenpaar Sandro und Delia. Auch Bürgermeister Lothar Christ begrüßte ebenfalls die Gäste.

Programmhöhepunkte waren die Gardetänze, verschiedene deutsche und französische Sketche, sowie Tanz- und Liedervorträge.

Für das leibliche Wohl wurde wieder in vorbildlicher Weise von der Eltern der Schulkinder gesorgt. Diese hatten Faasendküchelchen und Kuchen bebacken und Apfelsaft und Sprudel in reichlichen Mengen besorgt.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Schunkeln und Tanzen der Kinder. Schulleiter Alfons Traut war mit der 13. Auflage dieser deutsch-französischen Schülerbegegnung in Wahlen mehr als zufrieden. Auch Schulleiter Jean Claude Henck aus Volmerange bedankte sich im Namen der Gäste für die interessante und gelungene Feier und die freundliche Aufnahme in den Familien.

Am späten Nachmittag hieß es dann Abschied nehmen. Alle Grundschulkinder winkten den abreisenden Gästen und freuen sich auf das Wiedersehen Anfang Juni in Frankreich.