Waldtag in der Grundschule Wahlen

Am Mittwoch, dem 25.10.17, fand ein Waldtag für die beiden dritten Schuljahre statt. Wir gingen zuerst zur Turnhalle, weil es geregnet hat. Dann haben wir Spiele gemacht. Als es  aufgehört hat zu regnen, gingen wir in den Wald. Dort haben wir gefrühstückt und einen Baum aus Ästen gemacht. Danach hatten wir ein Spiel gespielt und verabschiedeten uns. Unsere Lehrerin und Wald- Steffi brachten uns zur Schule.

Es war ein sehr schöner Waldtag.

 Fritz/ Klasse 3.2

 

 

Waldtag in der Grundschule Wahlen

Am Mittwoch, dem 25.10.17, fand ein Waldtag für die Klassen 3.1 und 3.2 statt. Direkt zu Schulbeginn holte uns Wald-Steffi auf dem Schulhof ab. Dann sind wir in die Turnhalle gegangen, weil es geregnet hat und haben Spiele gespielt.

Um 10 Uhr sind wir in den Wald gegangen und als wir angekommen sind, haben wir etwas  getrunken und haben gegessen. Dann haben wir uns selbst in Gruppen aufgeteilt und haben einen Baum nachgebaut mit den Sachen vom Boden und haben uns selbst bewertet. Zum Schluss haben wir eine Art verstecken gespielt.

 

Wir freuen uns aufs nächste Mal!

Mina/ Klasse 3.2

 

 

 

Waldtag in der Grundschule Wahlen

Am Mittwoch, dem 25.10.17, fand ein Waldtag für die Klassen 3.2 und 3.1 statt. Gleich zu Schulbeginn holte uns Wald-Steffi am Aufstellplatz ab. In der ersten Stunde gingen wir in die Turnhalle, weil es geregnet hat. Um 10 Uhr machten wir uns auf den Weg in den Wald. Als wir dort ankamen, suchten wir uns einen Platz auf dem Waldsofa. Zuerst frühstückten wir.

Dann teilten wir uns selbst in Gruppen auf. Unsere Aufgabe war es, einen Baum aus Sachen nur vom Boden zu bauen und die Bäume zu bewerten.

Danach spielten wir eine Art Verstecken und versammelten uns wieder auf dem Waldsofa. Zuletzt stellten wir uns auf und gingen zurück zur Schule.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

von Hannes Klasse 3.1

 

 

 

Waldtag der Grundschule Wahlen

 

Am Mittwoch, dem 25.10.17 fand ein Waldtag für die Klassen 3.1 und 3.2 statt.

Wald-Steffi holte uns um 8.00 Uhr am Aufstellplatz ab.

Wir gingen in die Turnhalle und machten Spiele, weil es geregnet hat.

Um 10.00 Uhr gingen wir in den Wald. Als wir dort ankamen, suchten wir uns einen Platz auf dem Waldsofa.

Zuerst durften wir frühstücken und spielen.

Danach konnten wir uns selbst in Gruppen einteilen und durften einen Baum nachbauen.

Dann hatten wir jeden nachgebauten Baum bewertet.

Anschließend hatten wir ein Spiel gespielt.

Nach dem Spiel sind wir in die Schule zurückgegangen.

 

Es war sehr schön und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

von Sebastian, Klasse 3.1

 

 

Vampirerwachen

Am Donnerstag, dem 30.11.2017, fand an unserer Grundschule in Wahlen ein Vampir-Tag der Klasse 3.1 statt.

Wir wurden einen Tag davor in verschiedene Gruppen gelost.

Es gab eine Theatergruppe, eine Vorlesegruppe, ein Vampir Quiz –„Meistervampir“, eine Blut-Bar und eine Spielegruppe.

Zuerst hat die Vorlesegruppe eine kleine Stelle aus dem Buch „Der kleine Vampir“ vorgelesen.

Dann spielte die Theatergruppe etwas aus dem Buch vor. Anschließend war der Quiz-Meister-Vampir an der Reihe und hat Fragen zum Buch gestellt. Danach durften wir drei Spiele ausprobieren, die die Kinder der Spielegruppe am Tag davor erfunden hatten. Zuletzt wurde die „Blut-Bar“ eröffnet. Es gab „Leckereien“ wie roten Fruchtsaft als „Blut“ oder Wiener als „abgehackte Finger“, Popcorn als „rausgehauene Zähne“ und vieles mehr.

Es war ein schönes Erlebnis und wir hatten viel Spaß!

 

Von Hannes und Sebastian, Klasse 3.1

 

 

Vampirerwachen

 

Am Donnerstag, dem 30.11.17, fand an unserer Schule ein „Vampirerwachen“ für die Klasse 3.2 statt.

Wir haben etwas zu Essen und zu Trinken mitgebracht und wir hatten eine Blut-Bar eingerichtet. Dann haben wir Spiele gespielt und es hat Spaß gemacht. Wir waren verkleidet als Vampire und wir waren sehr gruselig. Bevor wir nach Hause gegangen sind, haben wir noch den Film „Der kleine Vampir“ gekuckt. Nach der 5. Stunde sind wir nach Hause gefahren. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

 

Von Mina und Fritz, Klasse 3.2

 

 

Theaterfahrt nach Saarbrücken

Am Montag, dem 18. 12 .17, ist unsere ganze Schule nach Saarbrücken ins Staatstheater gefahren. Wir wollten dort das Theaterstück „Die kleine Hexe“ kucken.

Als wir morgens zur Schule kamen, hatten alle Schüler noch zwei Stunden Unterricht. Um kurz vor zehn sind alle Klassen zu den Bussen gegangen.

Wir sind eine Stunde gefahren.

Als wir ankamen, haben wir zuerst unsere Plätze gesucht und uns hingesetzt. Nach ein paar Minuten hat das Theaterstück begonnen. Die kleine Hexe hat sich vorgestellt. Sie hat uns erzählt was ihr Ziel war. Sie wollte einmal in ihrem Leben an der Walpurgisnacht teilnehmen. Dafür musste sie verschiedene Aufgaben erfüllen, um eine gute „böse Hexe“ werden. Sie hat dabei viele Abenteuer erlebt.

Am Ende haben wir alle geklatscht und die Schauspieler haben sich verbeugt.

Nach etwa eineinhalb Stunden war das Theaterstück zu Ende. Alle Klassen gingen zu den Bussen und wir fuhren wieder zurück nach Wahlen.

 

geschrieben von Luca Klasse 3 1 und Justin, Klasse 4 1